Gedicht: Eisbruch

Aus meinem HerzenFehlen paar kleine FädenWollt' mich zermerzenAus meinen AdernFehlen viele Tropfen BlutUm dann zu hadern Unter mir öffnet sich ein TorDenn alles war von Dir mit AbsichtDu drehst Pirouetten immer vorDamit unter mir das Eis bricht Ich bin erlegenSpüre den Dolch in der HandMuss mich ergebenDenn ich war schwächerWeiß, warum mein Hals zuziehtAch! Du... Weiterlesen →

Über die Gesellschaft

Wir haben uns gefürchtet, vor den Augen der Gesellschaft.  Wir haben uns verzettelt, nun haben wir die Zettelwirtschaft.  Aber Bäume wachsen nach, das ist kein Spaß und immerhin etwas.  Wir haben die Gleichheit gefordert, aber das Bedruckte vergessen.  Wir streben nach Individualität, aber das Geld will uns messen.  Aber Bäume wachsen nach, das ist kein... Weiterlesen →

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑